-Adaptation an ein Kraftfeld oder an visuomotorische Störungen ist bei Essentiellem Tremor nicht beeinträchtigt Academic Article uri icon

abstract

  • Ergebnisse: Patienten zeigten eine größere Variabilität der einzelnen Bewegungen in den Übungsblöcken und in den Adaptationsblöcken. Dieser Unterschied wurde jedoch nicht signifikant (p= 0,083, F= 3, 15; ANOVA, Block x Gruppe). Patienten zeigten keine Störung der Adaptation an das Kraftfeld und an die visuomotorische Störung. Tatsächlich lag der Lernindex sowohl für die visuomotorische Adaptation (t-test; p= 0,670) als auch für die Kraftfeld Adaptation (t-test; p= 0,014) bei Patienten über dem von Kontrollen.Diskussion: Entgegen unseren Erwartungen konnten wir nicht zeigen, dass Patienten eine Störung der Adaptation aufweisen. Daraus lässt sich schließen, dass–auch wenn das Kleinhirn eine wichtige Rolle in der Pathophysiologie des Essentiellen Tremors spielt–bei betroffenen Patienten nicht alle zerebellären Funktionen gleichermaßen betroffen sind.

publication date

  • March 1, 2011